Dampfmaschinen und Dampflokomotiven, Lokomobile, Oldtimer und Vehikel
1.000 mm Schmalspurbahn - Die Harzer Brockenbahn - Nostalgiezüge und Dampflokomotiven
 
Vehikel und Oldtimer

- Home -
 
 
 
» Offerten
 

- Neue Seiten -


 

 

Die Harzer Brockenbahn

1.000 mm Schmalspurbahn

Der Harz, eine einmalige Landschaft in der Mitte von Deutschland, zieht jedes Jahr Heerscharen von naturbegeisterten Touristen. Ob Städte, wie Wernigerode mit einen malerisch gelegenen Schloss, oder die Roßtrappe und der Hexentanzplatz bei Thale, zu sehen gibt es viele touristische Attraktionen. Auch der Brocken diente einst den Hexen als Tanzplatz, wenn diese in der Walpurgisnacht ihren Sabbat feierten. Der Brocken ist nicht irgend ein Berg, sondern mit stolzen 1.141,10 Metern über Normal-Null der höchste Berg im Harz. Hier hinauf müht sich pfeifend und schnaufend seit dem Jahre 1898 die Harzer Brockenbahn, die eigentlich als echte Schmalspurbahn allein bereits eine touristische Attraktion ist.

 
Nostalgiezüge: Die Harzer Schmalspur Brockenbahn

Im Harz, südwestlich von Wernigerode und mitten im Wald gelegen, befindet sich der Ort Drei-Annen-Hohne, der eigentlich ein Ortsteil von Schierke ist. Eine Landstraße verbindet Drei Annen Hohne und Schierke.

Harzer Schmalspurbahn - Brockenbahn
Bildquelle: www.pixelquelle.de
Foto: Marco Barnebeck / 2005
Sonderzug der Harzer Brockenbahn
Wenn sich das Thema rund um Nostalgiezüge, Dampflokomotiven und Schmalspurbahnen dreht, so darf eine Schmalspurbahn hier auf keinen Fall unerwähnt bleiben, die Harzer Brockenbahn. Es war im Jahre 1896, als die Baubewilligung für die Brockenbahn erteilt wurde. Drei Annen Hohne ist in diesem Zusammenhang insofern von Bedeutung, als das im Jahre 1898 der erste Abschnitt der Brockenbahn von Drei Annen Hohne nach Schierke eröffnet wurde. Im Jahre 1899 erfolgte dann die offizielle Einweihung der zwischenzeitlich bis zum Brocken verlängerten Strecke.   

Die damalige Betreibergesellschaft war bis zum Jahre 1948 die Nordhausen Wernigeroder Eisenbahngesellschaft (Kürzel NWE) und von 1948 bis 1949 gehörte die Brockenbahn kurzeitig zur Vereinigung Volkseigener Betriebe (Kürzel VVB) und war somit ein Volkseigener Betrieb. Ab dem Jahre 1949 wurde die Brockenbahn der Deutschen Reichsbahn (Kürzel DR) zugeordnet und gehörte somit zu den Staatsbahnen der DDR. In diesen Jahren diente die Brockenbahn hauptsächlich dazu, die auf dem Brocken stationierten Grenztruppen der DDR, sowie die ebenfalls auf dem Brocken stationierten sowjetischen Truppen mit Gütern zu versorgen.

Nach der Wiedervereinigung wurde im Jahre 1991 eine Betreibergesellschaft gebildet und die Harzer Schmalspurbahnen GmbH. Selbige übernahm ab dem Jahre 1993 offiziell den Zugverkehr. Außer der Brockenbahn gehören noch die Selketalbahn und die Harzquerbahn zum Unternehmen. Das Schienennetz aller drei Schmalspurbahnen beträgt insgesamt rund 140 Kilometer.
 

 
Übersicht
 
» Bücher zum Thema
 
» Dampfmaschinen
» Vehikel & Oldtimer
» Rundfunktechnik
» Film & Fotografie
 
Dampfmaschinen
und Lokomotiven

Geschichte
Dampfmaschine II
Dampflokomotive
Rocket 1829
Adler 1835
Lokomobile


Techniker und
Erfinder

G. Stephenson
Th. Newcomen
James Watt
William Hedley
Oliver Evans
R. Trevithick


Technik

Dampfmaschinen
Dampflokomotiven


Klassiker

Modellreihen
Restaurierung
Modellbau
Treffen

 
» Sitemap
» Sitemap Bücher
 
 

 


Copyright © H. Müller 2007 | Impressum | Datenschutz